Eidgenössische Finanzmarktaufsicht FINMA
von der FINMA anerkannte Selbstregulierungsorganisationen
PolyReg Allg. Selbstregulierungs-Verein
 
Basisdokumente der SRO PolyReg
Gesetze und Verordnungen
Formulare

Die Bedeutung der Prozessnummern

Bis zum Inkrafttreten des Bundesgerichtsgesetzes am 1. Januar 2007 galt folgendes:

Die Ziffern bezeichnen die Abteilungen

1 I. Öffentlich-rechtliche Abteilung
2 II. Öffentlich-rechtliche Abteilung
4 I. Zivilabteilung
5 II. Zivilabteilung
6 Kassationshof in Strafsachen
7 Schuldbetreibungs- und Konkurskammer
8 Anklagekammer
9 Bundesstrafgericht
  (keine Ziffer) Eidg. Versicherungsgericht
AD Administrative Mitteilung

Und die Buchstaben bedeuten:

A Verwaltungsrechtlicher Fall
B Schuldbetreibungs- und Konkursrecht
C Zivilsache
E Enteignung
G Strafverfahren
P Staatsrechtlicher Fall
S Nichtigkeitsbeschwerde in Strafsachen
X Straffälle der Bundesgerichtsbarkeit

Einzelbuchstaben bezeichnen Entscheide des Eidg. Versicherungsgerichts

B Berufliche Vorsorge
C Arbeitslosenversicherung
D Arbeitsverhältnisse am Bundesgericht
E Erwerbsersatz
F Familienzulagen
H AHV-rechtlicher Fall
I Invalidenversicherung
K Krankenversicherung
M Militärversicherung
P Ergänzungsleistungen
U Unfallversicherung

Zwei Entscheide mit der gleichen Prozessnummer

In den folgenden Fällen tragen zwei Entscheide die gleiche Prozessnummer:

4C.314/1992 = Séance du 21 novembre 2000  /  Séance du 11 décembre 2001
1A.254/2000 = 4 janvier 2001  /  31 janvier 2001
H_51/2000 = Decreto dell'8 marzo 2001  /  Sentenza del 24 gennaio 2002
H_361/2000 = Entscheid vom 15. Januar 2001  /  Urteil vom 4. Oktober 2001
H_444/2000 = Decreto dell'11 dicembre 2001  /  Sentenza del 25 giugno 2002
1P.110/2001 = 3 avril 2001  /  30 juillet 2001
1P.127/2001 = 3 avril 2001  /  30 juillet 2001
5A.5/2001 = 3 juillet 2001  /  23. Juli 2001
1A.153/2002 = Décision du 22 juillet 2002  /  Arrêt du 10 septembre 2002
1P.86/2002 = Décision du 7 mars 2002  /  Arrêt du 3 mai 2002
5C.1/2002 = Beschluss vom 20. Februar 2002  /  Urteil vom 29. Juli 2002

Seit dem 1. Januar 2007 (Inkrafttreten des Bundesgerichtsgesetzes BGG) erfolgt die Numerierung nach folgendem Schema:

Die erste Zahl bezeichnet die Abteilung:
1=I. öffentlichrechtliche Abteilung
2=II. öffentlichrechtliche Abteilung
4=I. zivilrechtliche Abteilung.
5=II. zivilrechtliche Abteilung
6=Kassationshof
8=I. sozialrechtliche Abteilung
9=II. sozialrechtliche Abteilung

Diese Zahl wird von einem Grossbuchstaben gefolgt, welcher das Rechtsmittel in der Reihenfolge des BGG bezeichnet:

A=Beschwerde in Zivilsachen;
B=Beschwerde in Strafsachen;
C=Beschwerde in öffentlich-rechtlichen Angelegenheiten;
D=subsidiäre Verfassungsbeschwerde;
E=Klage;
F=Revisionsgesuch;
G=Gesuch um Berichtigung oder Erläuterung.

Die Zahl und der Buchstabe sind gefolgt von einem «underscroll» und einer Ordnungszahl und der Jahreszahl.